High Fidelity

Der Film High Fidelity ist eine im Jahr 2000 gedrehte Komödie, welche auf dem Roman von Nick Hornby basiert. Produziert wurde der Film in den USA und im Vereinigten Königreich, hat eine Altersfreigabe von 12 Jahren bekommen und weist eine Spiellänge von 113 Minuten auf.

Die Regie führte Stephan Frears (“Mary Reilly”, “Liam”, “Ein ganz normaler Held”); für das Drehbuch war unter anderem ebenfalls Nick Hornby zuständig. Zum Cast des Films gehören die Schauspieler John Cusack (“Zimmer 1408, “Identität”), Iben Hjejle (“The Good Cop”, “Cherie”), Todd Louiso (“The Rock”, “Dr. House”) sowie Jack Black (“Schwer verliebt”, “School of Rock”) wie auch Lisa Bonet (“Die Bill Cosby Show“, “Angel Heart“) wie Catherine Zeta-Jones (“Verlockende Falle”, “Chicago”).

Die Handlung der Erfolgskomödie aus dem Jahr 2000

Rob Gordon (gespielt von John Cusack) erzählt im Stil eines inneren Monolog sein Leben. Im Schnelldurchlauf erfährt der Zuseher, dass das Leben von Rob durchwegs von Niederlagen geprägt ist. Sein Alltag ist langweilig, er besucht immer wieder einen Plattenladen, der kurz vor dem Ruin steht und hat auch in der Liebe wenig bis gar keinen Erfolg. Bis er Marie de Salle (Lisa Bonet) trifft, welche ihn den Kopf verdreht. Doch Rob hängt noch immer an seiner Ex-Freundin Laura und beginnt, seine alten Verflossenen zu vergessen. Aus diesem Grund sucht er jede seiner Ex-Freundinnen auf und fragt nach dem Grund, weshalb die Liebe nicht gehalten hat.

Die Karriere der Stars nach High Fidelity

High Fidelity war für Lisa Bonet nach einer durchwegs langen Filmpause eine der ersten Rollen (ausgenommen “Der Staatsfeind Nr. 1” im Jahr 1998) in der sie durchwegs Fuß fassen konnte. Die junge Schauspielerin, welche mit der “Die Billy Cosby Show” und “Angel Heart” Erfolge feierte, konnte jedoch nach dem Film keinen weiteren filmischen Durchbruch mehr erreichen.

Für John Cusack hingegen oder auch für Catherine Zeta-Jones war High Fidelity durchwegs ein Sprung auf der Karriereleiter. Auch wenn beide Mimen zum damaligen Zeitpunkt bereits erfolgreich im Filmgeschäft verankert waren, konnten beide danach durchaus weitere erfolgreiche Filmrollen übernehmen.

Filmtrailer High Fidelity

High Fidelity das Buch

Rob erlebt in dem Buch High Fidelity seine Geschichte in London, im Film hingegen weicht man mit der Handlung nach Chicago aus. Auch das Konzert von Marie La Salle, welche im Film Marie De Salle heißt, findet im Roman nicht statt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*