Der Staatsfeind Nr. 1

Will Smith, Jon Voight und Gene Hackmann spielten die Hauptrollen im 1998 erschienenen Actionthriller Staatsfeind Nr. 1. Im Film geht es um ein neues Überwachungsgesetz, welches in einer verschärften Version vom Kongress beschlossen werden soll.

Filmtrailer

Handlung des Films

Der Abteilungsleiter des NSA (US-Geheimdienst) will den Vorsitzenden der Republikanischen Partei, Hammersley, dazu zwingen, der Gesetzesänderung zuzustimmen. Als dieser ablehnt, wird er von Reynolds Agenten im Occuquan Park in Maryland getötet. Der Mord wird als Unfall vertuscht, aber zufällig durch einen Ornithologen aufgezeichnet. Auf der Flucht vor den Agenten trifft der Ontithologe auf den Anwalt Robert Clayton Dean. Er übergibt ihm seine Visitenkarte und bringt in, ohne sein Wissen, in den Besitz des Videos.

Bei der weiteren Flucht stirbt der Ornithologe durch einen Verkehrsunfall. Reynolds kann den Anwalt über die Visitenkarte ausfindig machen und versucht Dean unglaubwürdig zu machen. Auch eine Affäre mit einer Studienfreundin, Rachel Banks (gespielt von Lisa Bonet) wird ihm angedichtet. Banks arbeitet für Dean als Informantin. Dean, nunmehr Staatsfeind Nr. 1, bleibt keine andere Chance, als vor seinen Gegnern zu fliehen. Er trifft auf den im Untergrund arbeitenden Edward “Brill” Lyle, der früher selbst für die NSA gearbeitet hat. Gemeinsam finden beide heraus, das der Staatsfeind Nr. 1 von der NSA mit Wanzen abgehört wurde. Dean, der Staatsfeind Nr. 1 findet das Video und sichet es gemeinsam mit “Brill”.

Währenddessen wird Banks in ihrer Wohnung ermordet aufgefunden. Allerdings wird Lyle’s Unterschlupf aufgedeckt und das Video zerstört. Nun drehen beide den Spieß um und verwanzen ihrerseits ein Hotelzimmer eines Kongressabgeordneten, der sich weigert, dem neuen Gesetz zuzustimmen.

Ermittlungen durch technischen Defekt

Reynolds gerät durch Ermittlungen, welche durch einen technischen Defekt ausgelöst werden, in Not. Der Staatsfeind Nr. 1 und “Brill” arrangieren ein Treffen mit Reynolds, um ein Geständnis zu erlangen in einem Haus, das einem Mafioso gehört und verursachen einen Schusswechsel, bei dem Reynolds ums Leben kommt. Ein NSA Agent entdeckt ein mitgeschnittenens Geständnis Reynolds und entlastet Dean als Staatsfeind Nr 1, der endlich wieder ein normales Leben führen kann.

Kein Durchbruch

Obwohl Lisa Bonet eine bekannte Schauspielerin ist (Bill Cosby Show, Angel Heart) gelang ihr mit Staatsfeind Nr. 1 nicht der grosse Durchbruch. Sie spielte danach noch in einigen Filmen mit und spielte im Jahr 2000 die “Marie de Salle” in High Fidelity.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*